pyramide-schoenefeld_projekt-os

Projektarbeit mit Oberschule

“In Schö­ne­feld durch die Welt” so heißt das Pro­jekt, das wir als kir­che­sicht­bar mit den 5. Klas­sen der Ober­schu­le an der Löbau­er Stra­ße (Schö­ne­feld) zu Beginn des neu­en Schul­jah­res 2020/21 star­te­ten. Die Schö­ne­fel­der Baro­nes­se Hed­wig von Eber­stein (1817–1900) beglei­te­te uns durch den Vor­mit­tag. Die Kin­der hat­ten Zeit, die Sta­tio­nen (Fried­hof, Gedächt­nis­kir­che, Pyra­mi­de) selbst zu erkun­den und erfuh­ren, wel­che Bedeu­tung die Baro­nes­se und ihre Mut­ter Mari­an­ne für Leip­zig und Schö­ne­feld hat. 
Sie inter­es­sie­ren sich für die­ses Pro­jekt und wol­len nähe­re Infos dazu? Schrei­ben Sie uns gern.

mockauer sommer

open-air beim mockauer sommer

Zum drit­ten Mal hat der Mockau­er Som­mer vom 11.–13.09.2020 auf der Wie­se gegen­über der Mockau­er Post, Kie­ler Stra­ße, statt­ge­fun­den. Am Sonn­tag gab es es nach einem Open-Air-Got­tes­dienst  die Mög­lich­keit, sich beim Bür­ger­früh­stück über Pro­jek­te und Ein­rich­tun­gen rund um Leip­zig-Mockau zu infor­mie­ren. Auch die Ev.-Luth. Mat­thä­us­kirch­ge­mein­de war mit einem Infor­ma­ti­ons­stand “kir­che­sicht­BAR” Vor­ort. Neben Ken­nen­ler­nen und guten Gesprä­chen gab es kos­ten­los alko­hol­freie Cock­tails. Für den Stadt­teil und sei­ne Umge­bung ist der Bun­te Mockau­er Som­mer eine gute Mög­lich­keit, Netz­wer­ke zwi­schen Bürger*innen und Ein­rich­tun­gen und Ver­ei­nen herzustellen. 

Erntedank mit kita

m 29. und 30.09.2020 fei­er­ten wir mit ver­schie­de­nen Kitas aus dem Stadt­teil Schö­ne­feld das Ern­te­dank­fest. Zu Gast waren wir in der katho­li­schen Kir­che. Mit der Hand­pup­pe “Paul” dach­ten wir mit den Kin­dern über das The­ma “DANKEN” und “TEILEN” nach. Im Vor­feld waren in den Kitas Ern­te­ga­ben gesam­melt wor­den. DANKEN und TEILEN in einer moder­nen Groß­stadt heißt, auch dafür dank­bar zu sein, gut schla­fen zu kön­nen. Daher wur­den neben Lebens­mit­tel auch war­me Sachen und Schlaf­sä­cke gesam­melt. Die­se wur­den an die Oase in Leip­zig weitergegeben.